Soziotherapie

was bedeutet das?

Wir können Ihnen zwei verschiedene Therapiebereiche anbieten:
Den Übergangsbereich mit einer Dauer von – in der Regel – 1 Jahr und
den Langzeitbereich mit einer Dauer von – in der Regel – mehr als 2 Jahren.

Am leichtesten lassen sich die beiden Bereiche anhand der Zielsetzungen unterscheiden:

  • möchten Sie in absehbarer Zeit wieder selbstständig wohnen und leben, und trauen Sie sich zu, dies in relativ kurzer Zeit zu erreichen, dann wäre für Sie der Übergangsbereich der Richtige.
  • Haben Sie das Gefühl, dass Sie viel Zeit brauchen, um sich zu fangen und stabiler zu werden, und glauben, dass Sie alleine ein Leben ohne Alkohol nicht schaffen werden, dann wäre für Sie der Langzeitbereich der Bessere.

Haben Sie sich für den einen Bereich entschieden, ist im Laufe der Therapie (bei gegebenen Gründen) auch ein Wechsel in den anderen Bereich möglich.

In der Folge können Sie die zwei Möglichkeiten Langzeit- und Übergangsbereich durchschauen – vielleicht können wir Ihnen dadurch behilflich sein, bei der Entscheidung, welcher Bereich für Sie der Bessere ist.

Langzeitbereich

Soziotherapie bedeutet, dass wir Ihnen dabei helfen, eine zufriedene Gestaltung des Alltags zu gestalten. Wir helfen Ihnen auch dabei, ein Leben ohne Alkohol oder (süchtig machende) Medikamente zu führen, und dass Sie ein zufriedenes Lebensgefühl und ein Gefühl von Zuhausesein bei uns entwickeln können. Das braucht Zeit und Sie bekommen die Zeit, die Sie dafür brauchen. 

Übergangsbereich

Soziotherapie bedeutet, dass wir Ihnen dabei behilflich sind, sich über Ihre persönlichen Voraussetzungen für ein abstinentes Leben Gedanken zu machen und sich für dieses Ziel in der alltäglichen Praxis bei uns vorzubereiten. Für die Vorbereitung der Zeit nach der Soziotherapie gibt es spezielle Angebote von unserer Seite. Der zeitliche Rahmen insgesamt ist auf 1 bis 2 Jahre beschränkt.