Soziotherapie

Konzeption?

Das soziotherapeutische Konzept von beiden Bereichen beruht auf den o.g. Prämissen und ist vor allem darauf ausgelegt, die Ressourcen und konstruktiven Fähigkeiten der Bewohner zu re-/aktivieren und zu verstärken.

Dies geschieht mit Hilfe von tagesstrukturierenden Therapieangeboten wie Gruppen- und Einzelgesprächen, Arbeitstherapie und medizinischer Behandlung. Es werden v.a. Themen aus den Bereichen Suchtverhalten, Kommunikation, Konfliktbewältigung, Freizeitstrukturierung, Beziehungsgestaltung, Umgang mit Gefühlen, Genuss, Körperwahrnehmung, zielführendes Handeln und Arbeitsverhalten in die individuellen Therapiepläne aufgenommen. Therapieziele und Verläufe werden mit den einzelnen Bewohnern immer wieder besprochen und den aktuellen Entwicklungenangepasst.

Im Übergangsbereich ist die Konzeption verstärkt auf die Wiedererlangung einer selbstständigen Lebensführung mit möglichst großer Eigenverantwortung ausgerichtet und beinhaltet auch den Aufbau eines suchtspezifischen Hilfesystems für den Bewohner.

Im Langzeitbereich geht es um eine sinnstiftende Alltagsgestaltung innerhalb des stationären Rahmens und dem Aufbau einer stabilen Lebenszufriedenheit.